Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Faller GT40 Hit Car auf AMS /Le Mans 69 #7
#1
Hallo Zusammen,

den Umbau von einem GT 40 HC auf AMS habe ich hier verfolgt und nachdem ich die nötigen Infos aus euren Beiträgen 
hatte, habe ich mich selbst mal rangetraut.
Die Probleme mit den Haltestutzen und der Höhe innen sind bekannt, ich habe mal eine alternative Variante getestet und möcht die euch zeigen.
In der Zahntechnik gibt es Kunststoffe die recht schnell aushärten. Der verwendete Kunststoff hier ist ein Autopolimerisat und heißt Pattern Resine.
Das ist ein Pulver und eine Flüssigkeit die man mit dem Pinsel auftragen und dann schrittweise modellieren bzw aufbauen kann.
Die originalen Stutzen habe ich entfernt. Der selbstgemachte vordere Neue wurden durch das direkte auftragen des Kunststoffs auf die zu verwendende, isolierte Schraube angefertigt. Nach dem aushärten dann in Form geschliffen, gängig gemacht, angepasst und eingebaut.
Der Hintere ist anders. Dafür habe ich eine Schraube mit Mutter verwendet. 
Zuerst den Hauptblock modelliert und dann in der nötigen Position die geschlitzte Mutter eingelegt.
.jpg   _MG_0158.JPG (Größe: 128,67 KB / Downloads: 510)
.jpg   _MG_0159.JPG (Größe: 150,68 KB / Downloads: 504)
.jpg   _MG_0161.JPG (Größe: 105,92 KB / Downloads: 500)
.jpg   _MG_0162.JPG (Größe: 100,15 KB / Downloads: 501)
Das Chassis braucht Platz wo die Heckscheibe ist, also so lange ausfräsen bis die erträgliche Höhe/Tiefe erreicht ist.
Weiterhin mussten im Chassis die Löcher für die Schrauben geöffnet werden damit die Reifen mittig in der Karo sitzen.
.jpg   _MG_0164.JPG (Größe: 112,38 KB / Downloads: 500)
Nachdem die Karo ihre Position hatte wurden Felgen von Vincent montiert und im Gulf Style angemalt.

.jpg   _MG_0001.JPG (Größe: 106,14 KB / Downloads: 501)
.jpg   _MG_0003.JPG (Größe: 108,52 KB / Downloads: 501)
.jpg   _MG_0148.JPG (Größe: 96,16 KB / Downloads: 500)
.jpg   _MG_0152.JPG (Größe: 111,68 KB / Downloads: 500)
.jpg   _MG_0144.JPG (Größe: 108,12 KB / Downloads: 501)
.jpg   _MG_0155.JPG (Größe: 97,45 KB / Downloads: 500)
.jpg   _MG_0156.JPG (Größe: 124,5 KB / Downloads: 501)
Jetzt noch die Decals auf die Karo.
Die sind aus Spanien / Alicante von www.lemansdecals.com
D. Hobbs / M. Hailwood sind die Fahrer.
Noch etwas bemalen und Klarlack und fertig.
haben ist besser als brauchen
Zitieren
#2
Die Felgen sind zum verlieben.............aber ich will den Rest nicht schmälern. Klasse geworden.
Dieses Pattern Resin wird wie genau verarbeitet, habe nichts auf YouTube oder dergl. gefunden?
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#3
Sehr schöner Umbau. Zeig noch mehr Bilder, wenn Du das Auto artgerecht tiefer gelegt hast. Der schöne Body hat es verdient.

Markus
Zitieren
#4
Hallo Hermann,

da was zu finden ist schwer, ist halt Dentalzeugs.


.jpg   _MG_0014.JPG (Größe: 15,43 KB / Downloads: 207)

Hier der Shop, aber leider verkaufen die nur an Praxen und Labore.

https://www.minilu.de/shop/de/shop/Verbr...card=18590

Du tunkst den Pinsel in die Flüssigkeit und nimmst dann mit dem nassen Pinsel etwas Pulver auf.
Das wird dann sofort zu so einer Teigigen Konsistenz.

.jpg   _MG_0015.JPG (Größe: 14,71 KB / Downloads: 206)

Das führst du an das zu bearbeitende Objekt so lange es noch weich ist.

.jpg   _MG_0016.JPG (Größe: 14,69 KB / Downloads: 207)

Hier jetzt zb. an eine Karoschraube die ich vorher auf einem Holzstab fixiert habe.
Das ist nur zur Veranschauung schnell gemacht, der erste Schritt.
Die Schraube würde ich jetzt ganz ummanteln um einen Haltezapfen zu machen.

Das Zeugs wird in 2-3 min. hart.


Hallo Markus, 

noch tiefer geht leider nicht weil hinten das Zahnrad an die Heckscheibe kommt und vorne stößt der vordere Teil der Ankerplatte von innen an die Karo.
Mehr ausfräsen heißt Loch.

Gruß
Bodo

Sorry ,
das mit der Bildgröße umrechnen hat nicht funktioniert.
Hier nochmal:


.jpg   _MG_0016.JPG (Größe: 102,79 KB / Downloads: 199)


.jpg   _MG_0015.JPG (Größe: 106,22 KB / Downloads: 200)

.jpg   _MG_0014.JPG (Größe: 130,79 KB / Downloads: 201)
haben ist besser als brauchen
Zitieren
#5
danke dir, werde mal meinen Mopedkollegen seines Zeichens Zahnarzt darauf ansprechen.



Tiefer geht immer Angel

Wäre nur mit einem flachen Chassis möglich, hätte da eine Adresse.................
Denke aber du wolltest ein "artgerechtes" Chassis für den GT verwenden, insofern alles gut.
bis  dann
Hermann


*alles wird gut, wenn nicht sogar besser*
Zitieren
#6
(29-08-2023, 20:01)Hermann56 schrieb: Tiefer geht immer Angel

Wäre nur mit einem flachen Chassis möglich,...

Stimmt, ohne am Chassis herumzuschnippeln, geht es nicht. Wenn man das nicht mag, sieht das Auto halt etwas hochbeinig aus.

Das hintere Zahnrad kann man auch außen etwas dünner (schräg) schleifen. Dann noch eine hauchdünne Heckscheibe aus Klarsichtfolie einbauen und schon liegt die Karo einen mm tiefer auf dem Chassis.

Man kann auch eine kleine Vertiefung von Innen in die Heckscheibe schleifen, so dass die Karo tiefer kommt. Es ist dann aber nicht ganz einfach, die Scheibe dort wieder klar zu polieren. Geht aber.

Tieferlegen ist häufig mit viel Aufwand verbunden. Und es geht manchmal schief. Wenn man das nicht möchte, muss man den GT einfach nur schnell genug fahren, dann fällt die hohe Karo gar nicht auf. Meistens sieht es auf Fotos auch schlimmer aus, als in Natura. Schöner Umbau!
Zitieren
#7
Mir gefällt der Umbau extremst gut und es gibt nicht viele, die sich da ran getraut haben.
Hut ab - is richtig chic Exclamation
Zitieren
#8
Meinereiner gehört ja zu den Leuten, die jedes Mal Herzschmerzen bekommen, wenn ein HiTcar geschlachtet wird.
Wenn eine Transformation von HiTcar auf AMS unbedingt sein muss, dann würde ich aus optischen Gründen  zu einem flach bauenden Chassis greifen.
Ansonsten finde ich das Ergebnis sehr gelungen.
Grifo

Zitieren
#9
Die Aufwertung mit den Decals finde ich klasse. Toll gemacht!

Martin
Leistung ist, wenn sich die Felge im Gummi dreht!
Zitieren
#10
Ich finde es sehr gut gelungen.
Viel Spaß... wobei auch immer. Big Grin Klaus
Zitieren
#11
Moin,

die Karo sieht topp aus, ich würde zu einem flachen Chassis von JoeSlot raten!

Viele Grüße
Mario
Magnete sind dafür da, dass der Motor dreht.......................
Zitieren
#12
Hallo Zusammen,
vielen Dank für das Lob aber auch für die Motivation noch mehr raus holen zu können in Bezug auf " tiefer legen".
Richtig ist das ich ein original Faller Chassis am Start haben möchte, zumal das verbaute richtig gut abgeht ich aber auch null Ahnung habe mit diesen Joeslot Teilen.
Aufgefallen sind die mir schon und das einige von euch die hier erwähnt bzw wohl auch mit Zufriedenheit verbaut haben.
Aber der Dr. Ehrgeiz in mir hat jetzt angefangen schon mal die 2 Zapfen an der Vorderseite der Ankerplatte abzutrennen und dann den vorderen Überstand der Ankerplatte runter zu schleifen. 
Mit Kontaktpapier werde ich dann die neuen " Störkontakte " an der Karo innenseite und auf dem vorderen Befestigungsstutzen  lokalisieren und so weit es geht einschleifen.
Hinten ist die Scheibe schon bis zum Fenster weg und an das Zahnrad will ich nicht rann.
Hoffe das das neue Ergebnis nicht zu Keilförmig wird.
Bilder folgen dann.

Gruß

Bodo

Vorne ging doch noch einiges tiefer.
Hier die Bilder.

.jpg   _MG_0017.JPG (Größe: 123,24 KB / Downloads: 57)
.jpg   _MG_0018.JPG (Größe: 100,29 KB / Downloads: 57)
.jpg   _MG_0019.JPG (Größe: 107,54 KB / Downloads: 57)
.jpg   _MG_0020.JPG (Größe: 112,59 KB / Downloads: 57)
.jpg   _MG_0021.JPG (Größe: 104,5 KB / Downloads: 57)
.jpg   _MG_0022.JPG (Größe: 112,07 KB / Downloads: 57)
haben ist besser als brauchen
Zitieren
#13
Hallo Bodo ,
Ich hatte ja auch einen mit Faller Flachankerchassis umgebauten GT40, aber trotz allem anpassen sah er immer aus wie ein Geländewagen.
Ich habe dann ein Joeslot Chassis eingesetzt mit dem Resultat dass da sich sogar noch der grösste Teil der Innenausstattung verwenden lies. 
Strassenlage nicht besser oder schlechter wie mit Fallerchassis aber endlich die richtige Optik.

Gruß Karlheinz
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste