Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
VW - Käfer und Bus
#1
Der Bereich VW ist bei Faller ams so umfangreich, dass er eine eigene Rubrik verdient. Fangen wir also dazu einen Thread an - mit der Einladung zu reger Beteiligung.

Da hatte ich mir letztens eine wilde Bieterschlacht geleistet um Typ 1 Modelle in Blau und Grau mit gerissenen Stutzen - und knapp verloren. Bei dem Nachfolgenden habe ich besser aufgepasst und so kam er in meinen Besitz. Erstaunlich, was die Typ 1 Modelle kosten. Ein Rubinroter mit nachlässig hineingewürgtem Paulchenstutzen ging für über 450 € weg. Falls den hier jemand erworben hat, bin ich gern bereit, wegen einer Verbesserung zu beraten.

So aber spülte mir das Schicksal einen makellosen Käfer Typ 1 ins Haus. In schwarz ... die Farbe gab es natürlich regulär nicht von Faller. Also eine Replika? Ein liebenswürdiger Hinweis bringt mich auf die Spur. Schauen wir mal.

[Bild: img_582071d40.jpeg]

[Bild: img_5821haej0.jpeg]

An der Innenseite der Beifahrertür prangt das erhaben ausgeführte Logo "H00". Das Modell soll aus Amerika kommen. Vielleicht weiss jemand mehr? Ohne diesen Hinweis wäre die Ausführung von einer original gemachten Karosserie nicht zu unterscheiden gewesen.

[Bild: img_5822ofd7u.jpeg]

Das Chassis ist ein B3, dem nachträglich Felgen Typ 2 mit unterschiedlichen zeitgenössischen Reifen verpasst wurden. Wahrscheinlich ist der nie gelaufen, der Federschleifer links zeigt zudem doppelten Federeinsatz.

[Bild: img_5823dwfwx.jpeg]

Schöne Sache. Um die Illusion perfekt zu machen, gehörte natürlich ein schwarzes P2 Chassis darunter. Erstmal kommt der in den Fundus.

Gucken wir bei der Gelegenheit einmal den Käfern auf die Schnauze.

[Bild: img_5826lmcd1.jpeg]

Der Blaue ist ein Typ 2, er hat die Chromstossstangen, ist aber ansonsten mit dem Typ 1 identisch. Das heisst, der Vorderwagen zeigt noch die Düse der Scheibenwaschanlage, das kleine VW Logo oben auf der Haube und unter der Chromleiste das Wolfsburgwappen über dem Griff. Der Typ 3 hat zwar Scheibenwischer, ist aber ansonsten gröber ausgeführt.

Bleiben wir ein wenig bei dem Blauen, er hat auch ein hier jetzt stimmiges B3 Chassis mit Chromfelgen -Typ3-, das deutlich benutzt ist und noch seine komplette "Aurora" Bereifung trägt. Zur Reifenkunde komme ich noch an anderer Stelle.

[Bild: img_5827jxizc.jpeg]

Die ansonsten makellose Karosserie hat einen Klebstoffpunkt an der Fahrertür, der sich durch Seifeneinlagerung nicht ablösen lässt, da der Klebstoff "gefressen" hat. Da gilt es nun vorsichtig heranzugehen. Dazu später am Wochenende hoffentlich gute Nachrichten ... .

[Bild: img_582407cjk.jpeg]

Grüße
Ulrich
Zitieren
#2
Ulrich, das ist mega!
Von den Krabblern habe ich gemäß den 60/70ern auch jede Menge, auch wenn es nicht alles Fallers sind, so ist es doch möglich, später eine authentische Stadtbahn nachzubilden.
Bei Dir macht das sitzen in der ersten Reihe immer Spaß.
Ich wollte, es wäre in den 60ern auch in der Schule ähnlich interessant gewesen.
Zitieren
#3
HO.DETROIT heisst der brand , chris mullis der resinekünstler .

seine faller resineabgüsse sind legendär , alle in fallerfremden farben und gekennzeichnet .
er hätte auch das faller logo kopieren und die karossen als echte aussergewöhnliche , superseltene faller
verkaufen können , so real sind die .
da hast du einen guten fang gemacht , für so einen schwarzen ho detroit käfer kannst du in usa leicht 300 euro
bzw $ erzielen oder mehr....obwohl , wahrscheinlich hier auch ..

den schwarzen faller käfer gibts aber wirklich , die formen wurden an KIBI in griechenland verkauft und
es gibt den schwarzen käfer mit fallerbrand im dach ganz offiziell legal , die wurden auf rückzugsmotoren montiert , ähnlich DARDA ...
da gibts zzt welche in ebay , leider nur blaue , aber immerhin ...interessant allemal ..

kibi hatte vorher schon den vertrieb der faller hitcar autos in griechenland .
die haben alle die faller gemarkten- bodenplatten und sind nicht von deutschen zu unterscheiden .
aber sie hatten eine eigene verpackung , also ganz andere schachteln
Zitieren
#4
Danke Dir Christoph, bemühe mich weiter, die Sache interessant zu gestalten.

Und danke, Sven, perfekte Information. Mullis scheint inzwischen verschollen, so sind seine perfekt gemachten Werke jetzt berühmt und gesucht, wie ich auch feststellen konnte. Da wird also nichts verbessert, nur Erhaltungaufwand betrieben und dann "vitriniert".

Grüße
Ulrich
Zitieren
#5
Da habe ich auch einige von, von den Käfern.
Einer ist von mir noch, den roten und den Peterwagen jetz zugekauft.
Meiner hat anderen Scheinwerfer und das kleine Nummernschildlämpchen.

.jpg   2023-03-19 14.00.32.jpg (Größe: 56,02 KB / Downloads: 443)

.jpg   2023-03-19 14.00.39.jpg (Größe: 59,13 KB / Downloads: 443)

.jpg   2023-03-19 14.00.58.jpg (Größe: 56,77 KB / Downloads: 442)

.jpg   2023-03-19 14.01.27.jpg (Größe: 58,21 KB / Downloads: 442)
Unten habe alle andere Unterteile.
Viel Spaß... wobei auch immer. Big Grin Klaus
Zitieren
#6
Schöne Autos Klaus Smile

Hier geht es nach einem vollen "Faller Tag" mit Sortieren und Katalogisieren, die Dame des Hauses ist auf Reisen, mit dem hellblauen Käfer von oben weiter.

Wir erinnern uns: Gräßlicher Klebstofffleck auf der Fahrertür. 

[Bild: img_5854k0cbf.jpeg]

Was tun? Hinter mir läuft Marianne Faithfull, "Broken Englisch", sehr aufmunternd. Nachdem der Klebstoff aber, wie gut zu sehen, munter gefressen hat, hilft nur Gewalt. 

Autosol Chrompaste, aufgetragen und geschliffen mit Zahnstocher. Leider hat die Kamera falsch fokussiert, man sieht aber trotzdem, worum es geht:

[Bild: img_5855rnfcz.jpeg]

Und siehe da, die Tür ward glatt ...

[Bild: img_58566ncsq.jpeg]

Zwar immer noch leicht verfärbt, aber um das rauszukriegen, müsste man durch Materialabtragung eine Beule in den Kunststoff pflügen, keine gute Idee.

Aber ... "it's magic", wie Frau Münchgstettner in "Out of Rosenheim" zu sagen pflegte. Vielleicht griff sie auch zu diesem Wundermittelchen ...

[Bild: img_5857oofpo.jpeg]

und ... ta da ... fast perfekt:

[Bild: img_58597ycyd.jpeg]

Jetzt gibt es noch eine abschliessende Politur mit Polywatch, das habe ich aber nicht mehr da, muss ich bestellen, dann Kunststoffpflege und Glanzwachs ... wir dürfen uns also noch auf etwas freuen ... .

Hinter mir läuft "Whole lotta love" mit Tina Turner ... geht doch. Ich geh jetzt Spotify auf die großen Lautsprecher umschalten, mach die Kerzen im Kamin an und schenk mir einen Whiskey ein. Dann träum ich von dem grünen Kapitän, den ich heute erbeutet habe ... .Tja, wenn die Dame des Hauses unterwegs ist ... ein Faller Tag.

Euch noch einen schönen Abend!

Grüße
Ulrich

Ach so, bevor ich es vergesse: "Paste Polishing No. 5" Greygate Chemical Products Ltd, Brunel way, Coalville, Leiscestershire LE67 3HF ... it's magic ... .
Zitieren
#7
(19-03-2023, 20:04)Herzlichen Dank Ulrich,eine absolute Lehrstunde für Neulinge wie mich.Grüsse aus dem SchurwaldFranzUlrich schrieb: Schöne Autos Klaus Smile

Hier geht es nach einem vollen "Faller Tag" mit Sortieren und Katalogisieren, die Dame des Hauses ist auf Reisen, mit dem hellblauen Käfer von oben weiter.

Wir erinnern uns: Gräßlicher Klebstofffleck auf der Fahrertür. 

[Bild: img_5854k0cbf.jpeg]

Was tun? Hinter mir läuft Marianne Faithfull, "Broken Englisch", sehr aufmunternd. Nachdem der Klebstoff aber, wie gut zu sehen, munter gefressen hat, hilft nur Gewalt. 

Autosol Chrompaste, aufgetragen und geschliffen mit Zahnstocher. Leider hat die Kamera falsch fokussiert, man sieht aber trotzdem, worum es geht:

[Bild: img_5855rnfcz.jpeg]

Und siehe da, die Tür ward glatt ...

[Bild: img_58566ncsq.jpeg]

Zwar immer noch leicht verfärbt, aber um das rauszukriegen, müsste man durch Materialabtragung eine Beule in den Kunststoff pflügen, keine gute Idee.

Aber ... "it's magic", wie Frau Münchgstettner in "Out of Rosenheim" zu sagen pflegte. Vielleicht griff sie auch zu diesem Wundermittelchen ...

[Bild: img_5857oofpo.jpeg]

und ... ta da ... fast perfekt:

[Bild: img_58597ycyd.jpeg]

Jetzt gibt es noch eine abschliessende Politur mit Polywatch, das habe ich aber nicht mehr da, muss ich bestellen, dann Kunststoffpflege und Glanzwachs ... wir dürfen uns also noch auf etwas freuen ... .

Hinter mir läuft "Whole lotta love" mit Tina Turner ... geht doch. Ich geh jetzt Spotify auf die großen Lautsprecher umschalten, mach die Kerzen im Kamin an und schenk mir einen Whiskey ein. Dann träum ich von dem grünen Kapitän, den ich heute erbeutet habe ... .Tja, wenn die Dame des Hauses unterwegs ist ... ein Faller Tag.

Euch noch einen schönen Abend!

Grüße
Ulrich

Ach so, bevor ich es vergesse: "Paste Polishing No. 5" Greygate Chemical Products Ltd, Brunel way, Coalville, Leiscestershire LE67 3HF ... it's magic ... .
Zitieren
#8
Zitat:mach die Kerzen im Kamin an

Super Idee Exclamation Idea
Zitieren
#9
Besser als Asche ziehen, Scheite schleppen und den Schornsteinfeger gnädig stimmen und Filter einbauen und so weiter ... . Easy Going!

Grüße
Ulrich
Zitieren
#10
Prosit - oder: Es möge nützen Smile .
ciao michaelo
... und wer zuletzt aufgibt gewinnt.
Zitieren
#11
Das hast du super hinbekommen Ulrich.
Viel Spaß... wobei auch immer. Big Grin Klaus
Zitieren
#12
Danke Dir, Klaus. Das hatte in der Tat experimentalen Charakter, und alles ist gut gegangen. Weitere Politur ist nicht vonnöten, wie das Tageslicht zeigt. So ging es gleich weiter mit der Kunststoffpflege ... 

[Bild: img_58627educ.jpeg]

Bitte nicht auf die Scheiben auftragen!

Weiter war das Chassis zu begutachten. Gefunden in Mathis unvergleichlicher Fleissarbeit auf S. 127:

[Bild: img_5866rjf8g.jpeg]

Das Chassis sieht gut aus, es ist komplett mit den alten Aurorareifen bestückt. Das nicht mehr vorhandene "Lametta" wird ersetzt. Neu überholte Kappen und Schrauben, die zu den bereits in die Stutzen geschnittenen Gewinde passen. Gereinigt, entoxydiert und leicht geölt. Da sollte nichts mehr passieren.

[Bild: img_5886gjepu.jpeg]

Hier sieht man übrigens sehr deutlich, dass die Schutzkappen für die Stutzen unterschiedliche Weiten haben. Die für den hinteren Stutzen ist breiter, die schmalere vordere passt dort nicht.

[Bild: img_5887gwidi.jpeg]

Der Motor läuft problemlos an, nach einem Blick auf die "Kohlengrube" ...

[Bild: img_5882wlfdv.jpeg]

... reicht eine kleine Wartung in Form von sparsamem Ölen der zwei Motorlagerstellen. Früher hätte ich Chassis und Motor vorsorglich auseinandergerissen, hier empfiehlt sich inzwischen Ehrfurcht vor dem patinierten Originalzustand. Auch "Pimpen" ...

[Bild: img_5829o0ixv.jpeg]

... verbietet sich hier. Das Modell wird nicht mehr laufen - ausser zu Erhaltungszwecken. Für die normale Benutzung ist es zu schade. Ein Museumsstück.

[Bild: img_5893y6er6.jpeg]

Hier haben wir jetzt einen schönen Vergleich. Vorne der fertig polierte Kandidat hier, hinten ein noch im"Originalzustand" befindliches Exemplar, das neu aufgebaut werden muss mit Neuteilen und neuem Chassis.

[Bild: img_5890sxdsw.jpeg]

Grüße
Ulrich
Zitieren
#13
(17-03-2023, 22:59)Ulrich schrieb: So aber spülte mir das Schicksal einen makellosen Käfer Typ 1 ins Haus. In schwarz ... die Farbe gab es natürlich regulär nicht von Faller. Also eine Replika? Ein liebenswürdiger Hinweis bringt mich auf die Spur. Schauen wir mal.

Moin,

ahh, Du warst da fixer als ich!! Dann viel Spaß mit diesem hübschen Käfer!

@sven: weisst du, ob diese karos aus resin sind? für mich sehen die wie ein originalguss aus.

Viele Grüße
Mario
Magnete sind dafür da, dass der Motor dreht.......................
Zitieren
#14
Hast Du mir den Blauen und den Grauen weggeschnappt, Mario? Da hätte ich gerne die Stutzen repariert ... .

Die Karosserie ist augenscheinlich identlisch mit den Originalen ausser der zusätzlichen Markung H0D. Die Repliken sind ja auch schon uralt.

Grüße
Ulrich
Zitieren
#15
Nö, ich bin ganz leer ausgegangen...............der Threat heißt "VW Käfer und BUS", wo ist der Bus?

Viele Grüße
Mario
Magnete sind dafür da, dass der Motor dreht.......................
Zitieren
#16
Schreibet weiter und macht Bilder. Smile 
Dann kann ich es auch bald. Big Grin 

Schade, das das Buch von Mathis sooo teuer ist. Dodgy
Viel Spaß... wobei auch immer. Big Grin Klaus
Zitieren
#17
Das Buch ist gar nicht so teuer, Klaus ... jedenfalls keine 145 €, die im Netz dafür aufgerufen werden. Einfach mal Mathis fragen.

Lass mich mal Luft holen, Mario Wink . Das hat mich heute schon wieder zwei Stunden gekostet. 

Aber der Bus kommt bald ... .

[Bild: img_5894j4f2h.jpeg]

Grüße
Ulrich
Zitieren
#18
(20-03-2023, 15:11)HHFallerslot schrieb:
(17-03-2023, 22:59)Ulrich schrieb: So aber spülte mir das Schicksal einen makellosen Käfer Typ 1 ins Haus. In schwarz ... die Farbe gab es natürlich regulär nicht von Faller. Also eine Replika? Ein liebenswürdiger Hinweis bringt mich auf die Spur. Schauen wir mal.

Moin,

ahh, Du warst da fixer als ich!! Dann viel Spaß mit diesem hübschen Käfer!

@sven: weisst du, ob diese karos aus resin sind? für mich sehen die wie ein originalguss aus.

Viele Grüße
Mario

ganz sicher , aber die jungs haben das resinepanschen erfunden und haben auch alle einen dampfdrucktopf ...

gewiefte sammler sind schon auf gegossene fälschungen reingefallen , deshalb find ichs auch so gut , das die gekennzeichnet sind .... 
aber genau bei dem foto mit der prägung sieht mans genau .
man könnte eine sprizgussform nicht so easy ummmodeln , denke das müsste neu und das kostet
Zitieren
#19
(20-03-2023, 15:47)Ulrich schrieb: Lass mich mal Luft holen, Mario Wink . Das hat mich heute schon wieder zwei Stunden gekostet. 

Aber der Bus kommt bald ... .

Grüße
Ulrich

Moin,

ja, das kenne ich, ich habe auch noch rd. 30 Leichen gehortet, die auf eine Wiederbelebung warten. Dazu noch diverse Resinabgusse unserer Resinatoren, weswegen ich fleißig entsprechende Chassis sammle. Und nun kommt der Frühling da wird es zeitlich wieder weniger, denn die Freilufthobby schreien nach Erfüllung!

@sven: danke für die ausführung. ich wusste gar nicht, dass man resin auch mit druck gießen kann....

Viele Grüße
Mario
Magnete sind dafür da, dass der Motor dreht.......................
Zitieren
#20
Deswegen schnell, bevor es unangenehmerweise in den Frühling  geht, die Fallermeise weiter gefüttert ... 

Die angefressenen Stutzen hatte ich schon vor einiger Zeit mit Paulchenhülsen nivelliert und repariert ...

[Bild: img_5896mueqv.jpeg]

Die Karosserie konnte ich von dem gräßlichen tesafilmartigen Aufkleber befreien (in Seife eingeweicht und vorsichtig abgeschabt) ... 

[Bild: img_58959peie.jpeg]

Den "Rostbefall" am Kniestück unter der Tür, verursacht durch ausschwefelnde alte Gummireifen, konnte ich nur durch Polieren etwas mildern, ganz weg geht das nicht. Trotzdem sieht die Sache nach erster Wäsche sehr gut aus. Jetzt muss ich erst mal ein passendes Schiebebild suchen um den professionellen Auftritt des Wagen wiederherzustellen.

Grüße
Ulrich
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste