Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Passen T-Dash Cassis in die T1 Klasse?
#1
Tach zusammen,

Ich greife das Thema hier noch mal auf...  und eine Frage an die Renn-Interessierten.

Wie sieht es mit den normalen T-Dash 16 Ohm Chassis aus. Sollten/dürften die in der normalen T1-Klasse mit fahren dürfen?

Und noch ein Punkt.
Wie sieht es mit dem Wizzard Chassis aus. Kann/darf man ausgenudelte T-Jet Chassis damit ersetzen, wenn man die Komponenten des ausgeleierten/3-Beiner, defekten Kohlehalter etc. Teiles einbaut.

Bei Wizzard bekommt man die Elektrik-Komponenten auch einzeln. Darf ich die an meinem T-Jet Chassis + deren Derivate ersetzen?

Wie ist denn da so eure Meinung?

Martin
Leistung ist, wenn sich die Felge im Gummi dreht!
Zitieren
#2
Ich habe keine Meinung, weil ich die Teile alle nicht - oder kaum - kenne.
Dash haben wir ja bisher T2 zugeordnet - oder?

Grundsätzlich hätte ich überhaupt nix dagegen, die möglichen Ersatzteile zu nutzen - im Gegenteil. Wenn(!) sie nicht dazu führen, dass ein Chassis dann deutlich besser/ schneller läuft, als die „Standards“.

Martin, wenn Du etwas basteln möchtest, können wir das ja beim HHRWE mal testen. Smile
Zitieren
#3
Moin,

bei mir laufen 2 Poolserien mit den 16 Ohm Dash Chassis. Sie sind mit originalen Auroras vergleichbar, solange sie mit den alten blau/weißen oder neuen gelb/schwarzen Magneten gefahren werden. Daher würde ich sie in der T1 Klasse zulassen.

Ersatzteile von Dash und Wizzard würde ich teilweise freigeben. Achsen, Chassiswannen, Ankerplatten, Ritzel und Schleifer machen das Aurora Chassis nicht schneller, Anker und Magnete würde ich aber nicht im Kreuztausch sehen.

VG Markus
Power is nothing without control.
Zitieren
#4
@Andreas
Ne, zu basteln hab ich nix.

Der T2-Klasse sind sie bisher auch noch nicht zugeordnet worden. Erlaubt bis jetzt nur in Flachanker klein ... und da gehören Sie auch nur teilweise hin.

Ansonsten sehe ich es wie Markus - Anker und Magnete sind tabu.
Aber das austauschen defekter Teile finde ich in Ordnung.

Auch die T-Dash muss man ein bisschen auf Trab bringen. Wenn sie wie ein alter T-Jet durchgeölt worden sind, laufen Sie aber auch wie ein alter sehr gut fahrender Aurora T-Jet.

Zurzeit kann man sich überhaupt über einen regelrechten Chassis-Boom freuen. Muss man nur drankommen ... was ja nicht immer ganz einfach ist ...

Martin

P.S.: AW hat ja die Übersetzung geändert - laufen die jetzt schneller durch den Eingriff? Ist die das Übersetzungsverhältnis gleich geblieben?
Wer weiß da was?
Leistung ist, wenn sich die Felge im Gummi dreht!
Zitieren
#5
Die T-Dash sind der Sammelklasse "kleine Flachanker" zugeordnet. Eben weil niemand einschätzen konnte, ob sie in die T1 oder T2 Klasse passen würden, ohne diese zu dominieren.

Wenn irgendwelche Dash mit bestimmtem Anker, Magneten und Übersetzungen den T1 nicht überlegen sind können diese gerne den T1 zugeordnet werden. Ich habe ehrlich gesagt, noch nie Vergleiche zwischen den unterschiedlichen Dash und den herkömmlichen T1 und T2 gefahren und kann deshalb dazu nichts weiter beitragen.

Sinn machen würde es schon, da die Dash als moderner Ersatz für die T1 gemacht worden sind.

Markus

PS: Besprochen haben wir die ersten Dash damals hier
T-Dash - das neue Flachanker-Chassis, Tests und Erkenntnisse (h0slot.eu)
Zitieren
#6
(24-09-2021, 21:56)Klenkes schrieb: Die T-Dash sind der Sammelklasse "kleine Flachanker" zugeordnet. Eben weil niemand einschätzen konnte, ob sie in die T1 oder T2 Klasse passen würden, ohne diese zu dominieren. Ich habe ehrlich gesagt, noch nie Vergleiche zwischen den unterschiedlichen Dash und den herkömmlichen T1 und T2 gefahren und kann deshalb dazu nichts weiter beitragen.

Markus, die 16 Ohm Dash kann man bei T1 mitfahren lassen. Die 10 Ohm Dash sind aber deutlich überlegen, die können noch schneller als die Aurora wild ones sein. 
Man muss sich auch immer im klaren sein, dass T1 und T2 mit unterschiedlichen Übersetzungen fahren. Dash und Aurora Tjet haben kurze Übersetzung, AW, JL und tuff ones die lange. Das sind ganz andere Voraussetzungen……
Klaus
Zitieren
#7
Woran kann man denn die 10 Ohm und 16 Ohm Anker unterscheiden? die 16 Ohm haben nur zwei Lagen Metallblech und die 10 Ohm drei? (2-lam arm vs. 3-lam arm)
Zitieren
#8
Ich hab nur 16 ohm, Markus. Also 2 Blechlagen.

Meins Wissens und ohne Gewähr.
2-lagig 16 ohm, 3-lagig 10 ohm, 4-lagig 5 ohm.

Martin
Leistung ist, wenn sich die Felge im Gummi dreht!
Zitieren
#9
Ich bin ja nicht der alleinige Regelhüter der h0m-Klassen. Das sind wir alle zusammen.

Ich sehe zwei Möglichkeiten: Entweder wir stimmen hier im Forum ab oder wir entscheiden gemeinsam beim HH RWE.

Am fairsten wäre wahrscheinlich eine kurze Diskussion am Bönnering. Wir fahren dort doch eh ein T1 Rennen. Vielleicht kann man direkt am lebenden Objekt ausprobieren, ob die Klone zu den Originalen passen.
Zitieren
#10
(25-09-2021, 18:27)Martin schrieb: Ich hab nur 16 ohm, Markus. Also 2 Blechlagen.

Meins Wissens und ohne Gewähr.
2-lagig 16 ohm, 3-lagig 10 ohm, 4-lagig 5 ohm.

Martin

Wenn es nur so einfach wäre...  Big Grin 

Bei den neuen (aktuellen) Chassis kommt es hin. Zusätzlich sind aber noch die alten Dash Chassis unterwegs (mit den schmalen Felgen), die haben 3 Lagen und liegen zwischen den aktuellen 10 Ohm und 16 Ohm Chassis. 

Aktueller 5 Ohm Anker, im Chassis die Magnete, welche ich grundsätzlich in keiner Klasse zulassen würde.
   

Aktueller 10 Ohm Anker mit 10.4, 10.4, 10.3
   

Aktueller 16 Ohm Anker mit 16.4, 16.4, 16.3
   

Alter Anker mit 14.5, 14.6, 14.6
   

VG Markus
Power is nothing without control.
Zitieren
#11
Deshalb fahren wir die T-Dash in einer eigenen Rennklasse.
Gruss Stefan
Zitieren
#12
Ah, jerzt, ja dann hab ich es.
Dann sollten wir das tatsächlich abwarten.

Martin
Leistung ist, wenn sich die Felge im Gummi dreht!
Zitieren
#13
Ich habe die Beiträge zu der Frage, ob T-Dash in der Klasse T1 mitfahren dürfen, in dieses neue Thema verschoben. In der Klasse "kleine Flachanker" dürfen sie ja sowieso fahren.
Zitieren
#14
Meine Dash-Chassis der ersten Stunde haben 3-Lagen und 14,7 Ohm. Laut meinen Aufzeichnungen sind sie etwas schneller als T1, wobei mein bester T1 schneller, als der beste T-Dash ist. Aber da ich nur vier Dash habe, muss das nichts heißen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste