Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Flachanker klein Karo und Ohmwerte
#1
Moin zusammen,

blöde Frage zum Mindestgewicht bei den kleinen Flachankern. Zählen die Schrauben zur Karo oder zum Chassis? Entscheidet bei mir, ob ich mit oder ohne vordere Stossstange fahren kann.  Big Grin

Gibt es einen Grund, warum der Widerstand des Ankers mindestens 14 Ohm betragen muss? Damit scheiden die langsameren Aurora Wild- und Tuff Ones eigentlich schon aus, die schnelleren AW und JL dürfen aber gefahren werden. Hier die Aurora Anker in der Übersicht: Klick
Auch von Dash gibt es in fertigen Chassis seit über 2 Jahren nur noch 5 oder 10 Ohm Anker. 
Macht es hier nicht Sinn, die Begrenzung raus zu nehmen? Sie gehört für mich eher ins T1 Reglement.

VG Markus
Power is nothing without control.
Zitieren
#2
...und ich hab gedacht tüpflischeissen das gibts nur bei den grösseren masstäben ?

echt witzig in zeiten wo eh jeder besser gegen sch selbst oder gegen die familie fährt
Zitieren
#3
Wolltest du auch noch was zur Frage beitragen?
Power is nothing without control.
Zitieren
#4
Oh je. Da hast Du eine Lücke im Reglement entdeckt. Die Befestigungsschrauben sind nicht geregelt. Huh
Wir lassen die Lücke. Schrauben zählen bei der Gewichtsermittlung nicht mit und sind frei wählbar. Titan, hohlgebohrt, auf zwei Gewindegänge gekürzt: alles erlaubt. Tongue

Die Ohmzahl des Ankers sollte man ruhig neu definieren. Das Reglement hat beabsichtigt, dass die einzelnen Flachanker in ihren Auslieferkomponenten oder gleichwertigen Ersatzteilen fahren. Also nicht den 5 Ohm T-Dash Anker ins T2 Chassis einbauen. Wir vertrauen auch weiterhin auf die Ehrlichkeit der Teilnehmer. Richtig kontrolliert wird (nach dem Rennen) erst, wenn die Rennleitung der Meinung ist, dass nicht alles mit rechten Dingen zugeht.
Zitieren
#5
Nein, die Befestigungsschrauben wollte ich nicht regeln. Ich wollte nur wissen, wo du die Schrauben mitwiegen würdest, beim Chassis, oder beim Deckel.

Auch bei den Ankern geht es mir nicht um die Kontrolle. Hier wollte ich darauf hinweisen, dass serienmäßige Aurora und Dash teilweise nicht starten dürften, was ja eigentlich dem Sinn der Klasse widerspricht. Daher fände ich es sinnvoll, die Ohmzahl nicht durch einen vorgegebenen Wert zu begrenzen, zumal wir mit dem Satz "Es ist nicht erlaubt, Magnete, Anker und Getriebeteile aus einem fremden Chassistyp zu verwenden." einen Quertausch bereits ausgeschlossen haben.

VG Markus
Power is nothing without control.
Zitieren
#6
Wir wiegen keine Schrauben. Dein Chassis muss ohne Schrauben das Mindestgewicht bringen.
Zitieren
#7
Schade, dann bleibt du Stossstange dran.
Power is nothing without control.
Zitieren
#8
(19-01-2021, 23:42)Kölsche Jung schrieb: Schade, dann bleibt du Stossstange dran.

Oder Du klebst Alternativ ein Stück blei aufs Dach.  Big Grin

Zu den Chassis: Ich denke der Plan war keine Exoten zu verwenden. Eins der schnellen Dashs, oder der alten Auroras zu bekommen, ist nicht so einfach im Vergleich zu JL oder AW.
"If in doubt, flat out" (Colin McRae)
Zitieren
#9
Stefan Flachanker tritt bei mir nur noch mit 100g Traube Nuss auf dem Dach an, da bin ich mit etwas Blei noch gut bedient.  Big Grin

Die Dash mit 16 Ohm Anker wurden bereits Mitte 2018 von Dash aus dem Programm genommen. Danach gab es nur 10 Ohm oder 5 Ohm Anker in fertigen Chassis. So exotisch sind die neuen inzwischen nicht mehr. 

Der 10 Ohm Dash Anker fährt mit den originalen blau/weißen Magneten auf AW Niveau. Das Aurora Wild Ones oder Tuff Ones ist sogar langsamer. Daher würde die Limitierung komplett raus nehmen, da kein mir bekanntes Chassis mit Serienteilen schneller ist, als AW und JL.

VG Markus
Power is nothing without control.
Zitieren
#10
(25-01-2021, 18:12)Kölsche Junge schrieb: Die Dash mit 16 Ohm Anker wurden bereits Mitte 2018 von Dash aus dem Programm genommen. Danach gab es nur 10 Ohm oder 5 Ohm Anker in fertigen Chassis. So exotisch sind die neuen inzwischen nicht mehr. 

Der 10 Ohm Dash Anker fährt mit den originalen blau/weißen Magneten auf AW Niveau. Das Aurora Wild Ones oder Tuff Ones ist sogar langsamer. Daher würde die Limitierung komplett raus nehmen, da kein mir bekanntes Chassis mit Serienteilen schneller ist, als AW und JL.

VG Markus

Das mit dem 16 Ohm Anker stimmt nicht so ganz, Markus. Die gibt es noch, Fray- konform. Die nächsten Chassis ( sogar im öffentlichen Verkauf) kommen wieder mit 16 Ohm.
Grundsätzlich finde ich deinen Vorstoß schon sinnvoll. Irgendeinen Ausgleich könnte man schon schaffen, denn JL oder AW fahren mit einer langen Übersetzung. Da können Aurora oder Dash natürlich nicht mithalten. In einigen US - Reglements dürfen die letzt genannten auch mit 14-Zahnrad statt kleinem 9er - Zahnrad fahren. Wäre auch eine Überlegung wert.
Grüße Klaus
Zitieren
#11
Die bisherige Erfahrung in allen "kleiner Flachanker" Rennen ist, dass JL und AW das Maß der Dinge sind.

Eine wichtige Voraussetzung bei der Bildung der gemischten Rennklassen war, dass jederzeit ein siegfähiges Chassis als Neuware käuflich zu erwerben sein soll. Wenn also die neuen Dash - egal wie viel Ohm der Anker hat - auf dem Niveau der JL und AW sind, sollten sie mitfahren dürfen. Sie sollten sogar dann mitfahren dürfen, wenn sie geringfügig schneller sind. Da sie frei verfügbar sind, steht es jedem offen, sich so ein Chassis zu besorgen. So, wie ich uns kenne, würde es eine Sammelbestellung geben, wenn die Dash Chassis wirklich auf einmakl ide schnellsten sein sollten.

Wenn man durch Umkombination beliebiger "kleiner Flachanker" Komponenten keinen Überflieger kreiert, würde ich am liebsten das Reglement vier freier formulieren: Erlaubt sind alle Komponenten, die serienmäßig in T1, T2, T-Dash ... eingebaut sind/waren, in beliebiger Kombination.

Aber dann so wie damals beim Porsche-Cup. Wer DIE Kombination herausfindet, die alles andere in den Schatten stellt, muss dieses Wissen der Algemeinheit zur verfügung stellen.
Zitieren
#12
(26-01-2021, 17:49)Klenkes schrieb: Wenn man durch Umkombination beliebiger "kleiner Flachanker" Komponenten keinen Überflieger kreiert, würde ich am liebsten das Reglement vier freier formulieren: Erlaubt sind alle Komponenten, die serienmäßig in T1, T2, T-Dash ... eingebaut sind/waren, in beliebiger Kombination.

Aber dann so wie damals beim Porsche-Cup. Wer DIE Kombination herausfindet, die alles andere in den Schatten stellt, muss dieses Wissen der Algemeinheit zur verfügung stellen.

Der wäre ja mal einen Versuch wert. Das könnte man ja als Pilot-Jahr machen. Wenn es Probleme macht, kann man ja zur alten Regelung zurückkehren.
Grüße 
Klaus
Zitieren
#13
@Klaus: Big Grin Fast richtig gelesen:
Danach gab es nur 10 Ohm oder 5 Ohm Anker in fertigen Chassis. 
Einzeln gab es den 16 Ohm Anker immer, aber bislanng nicht im fertigen Chassis.

Ich finde, wir brauchen soweit nicht gehen, da dies dann wieder zu einer Materialschlacht führt, die Neueinsteiger ggf. abschreckt. Ich würde eher sagen, dass Dash zugelassen sind, solange sie mit den normalen Magneten (blau/weiss oder inzwischen schwarz/gelb - warum denke ich jetzt an Fußball?!) ausgestattet sind. Welchen Dash Anker sie haben, ist dann freigestellt.

Bei Aurora würde ich jeden Anker zulassen, der im original auch von Aurora verbaut wurde. Somit dürften Wild- und Tuff Ones starten.

Am einfachsten wäre es, nur die Ohm Limitierung zu streichen. Denn davon abgesehen fand und finde ich die Klasse richtig gut!!!

VG Markus
Power is nothing without control.
Zitieren
#14
Im Moment komme ich vor lauter Freizeitaktivität einfach nicht dazu, das Reglement umzuschreiben  Huh. Aber wenn ich mit der großen Rennserie durch bin, schreibe ich das kleine Flachanker Reglement noch einmal minimal um. Aus "Vincent-Felgen" werden "Kunststoff-Felgen", damit auch andere Anbieter genitzt werden dürfen, und die Ohm-Reglementierung entfällt, so dass alle Dash legal sind.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste